Menu

Tipps zur Produktpflege von Kindersitzerhöhungen

Eine Kindersitzerhöhung ist nicht nur sehr wichtig, um sein Kind zu schützen, sondern bietet auch viele andere Vorteile – so gewöhnt sich das Kind zum Beispiel langsam an eine erhöhte Sitzposition. Doch auch Kindersitzerhöhungen muss man von Zeit zu Zeit reinigen, denn Dreck, der sich auf der Kindersitzerhöhung niederlässt, kann mit der Zeit dazu führen, dass der Überzug reißt oder das Kind aus der Erhöhung herausrutscht. Im Falle eines Unfalls kann das natürlich sehr gefährlich sein und die Kindersitzerhöhung würde ihren vorbestimmten Zweck nicht im Geringsten erfüllen. Es ist also sehr wichtig, dass man darauf aufpasst, die Kindersitzerhöhung regelmäßig zu reinigen und darauf zu achten, dass sie gepflegt wird.

So reinigt und pflegt man Kindersitzerhöhungen:

Die Reinigung einer Kindersitzerhöhung ist nicht wirklich aufwendig – sie besteht im Wesentlichen aus dem Überzug und dem Kunststoff, der unter dem Überzug steckt. Anders als bei vielen mechanischen Geräten ist die Reinigung hier auch nur dann nötig, falls der Kindersitz wirklich einmal sehr dreckig werden sollte – der Dreck kann sich dann natürlich auf das Auto niederlegen und dann hat man Dreck, den man durch das Saubermachen der Kindersitzerhöhung hätte vermeiden können. Das Reinigen der Kindersitzerhöhung, wenn sie dreckig ist, ist also sehr wichtig und ein elementarer Bestandteil der Pflege, natürlich auch, was die Sicherheit des eigenen Kindes betrifft.

Der einfachste Weg, eine Kindersitzerhöhung zu pflegen, ist es, den Überzug zu säubern. Unter dem Überzug gibt es normalerweise keinen Dreck, da dieser Bereich geschützt ist – es ist der Überzug, der mit der Zeit sehr staubig und verdreckt wird, was aber nicht heißt, dass der Kunststoff darunter nicht gesäubert werden muss. Zuallererst geht es aber um den Überzug. Säubern Sie diesen also sehr sorgfältig mit der Hand – mit einem feuchten Lappen zum Beispiel – oder machen Sie es sich noch einfacher und säubern Sie den Überzug in der Waschmaschine. Doch Vorsicht: nicht jeder Überzug kann in der Waschmaschine gewaschen werden. Schauen Sie also vorher in die Bedienungsanleitung der Kindersitzerhöhung oder fragen Sie beim Hersteller nach – so können Sie sicherstellen, dass Sie die Kindersitzerhöhung auch tatsächlich in die Waschmaschine geben können.

Die blanke Kindersitzerhöhung besteht meistens aus Kunststoff – und auch wenn diese, wie vorher schon erwähnt, normalerweise nicht wirklich dreckig wird, kann man die Gelegenheit auch gleich nutzen, um ihn zu säubern. Das geht am besten mit einem feuchten Lappen und etwas Spülmittel. Wischen Sie dann die blanke Erhöhung ab und achten Sie darauf, keine Ecke zu vergessen. Trocknen Sie danach die Kindersitzerhöhung ausgiebig ab und achten Sie darauf, dass diese auch wirklich vollständig trocken ist. Das Gleiche gilt für den Überzug – ziehen Sie diesen erst wieder auf die Kindersitzerhöhung, sobald er komplett trocken ist.

Jeder Kindersitz und jede Erhöhung ist dabei aber ein wenig anders – achten Sie deswegen auch auf jeden Fall auf die Bedienungsanleitung der jeweiligen Kindersitzerhöhung. Dort finden Sie dann weitere Pflegehinweise, Informationen über das Geben in die Waschmaschine und viele weitere Informationen, die beim Säubern und Pflegen der Kindersitzerhöhung von Vorteil sind. Folgen Sie diesen Tipps also, dann sollte die Kindersitzerhöhung immer strahlen und sauber sein – und somit so lang wie möglich halten.